Medienpädagogik und Öffentlichkeitsarbeit - ein Tandem

Ankommen und Zurechtfinden in der medialen Welt Öffentlichkeitsarbeit und Medienpädagogik bilden ein Tandem: Ob und was weitergegeben wird, ist eine Frage, die der Absender klärt - mit dem Bauch, mit dem Herzen oder ganz rational. Das kommunikative Angebot ist Heute vielfältig.

Aktuell und qualifiziert führt Michael Gutekunst in diesen Bereich ein. Mediennutzung erfordert Medienkompetenz, in beiden Bereichen ist er qualifiziert.

Stimmig für Absender & Empfänger

Wissen, um was und wohin es geht

Der Umgang ermöglicht Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen und ein Verständnis für die Lebensvollzüge anderer. Neue Kommunikationsformen gesellen sich zu bereits vorhandenen.

- Dieses Mehr erfordert Grundkenntnisse, die erworben werden wollen in Form einer Reise in neue Medienlandschaften. Orientierung in Medienwelten Medien bieten Möglichkeiten, zur Anteilnahme an gesellschaftlichen Prozessen, Kreativität zu Leben und informiert sei.

 

Kommuniziert wird je nach Medienbiografie und persönlichem Verhalten analog und digital, direkt oder unter Verwendung von Hilfsmitteln. Heute sind wir selbstverständlich Medienmacher und Mediennutzer, gestalten die Medienlandschaft. Wie der jeweilige Absender stimmig in Bezug auf die ausgewählten Dialoggruppe(n) diese mit den relevanten Inhalten erreicht, ist ein Anliegen der konzeptionellen Öffentlichkeitsarbeit. 
Konzeptionelles Arbeiten verhindert den Sprung von der Idee zur Massnahme und entschleunigt in konstruktiver Weise.

 

Orientierung in Medienwelten

Senior am Computer, Junior liest Zeitung

Medien vielfältige Chancen zur Anteilnahme an gesellschaftlichen Prozessen, Kreativität zu Leben und informiert sein

Kommuniziert wird je nach Medienbiografie und persönlichem Verhalten analog und digital, direkt oder unter Verwendung von Hilfsmitteln. - Heute sind wir selbstverständlich Medienmacher und Mediennutzer, gestalten die Medienlandschaft.

Wie der jeweilige Absender stimmig in Bezug auf die ausgewählten Dialoggruppe(n) diese mit den relevanten Inhalten erreicht, ist ein Anliegen der konzeptionellen Öffentlichkeitsarbeit. 
Konzeptionelles Arbeiten verhindert den Sprung von der Idee zur Massnahme und entschleunigt in konstruktiver Weise.

 

Young Traveler © olly - Fotolia.com
Old man using a laptop with his grand son reading a newspaper © Yuri Arcurs - Fotolia.com